Bedarfsabstimmung zwischen Kläranlagen und Einleitern

Die Bedarfsabstimmung zwischen den Einleitern und der Kläranlagen dient der Prüfung neuer Abwässer und Integration der Abwasserströme in den Kläranlagenbetrieb zur Umsetzung und Aufrechterhaltung des Wasserrechtsbescheides.

Diese Beratungsleistung beinhaltet bei Bedarf Analysen und Abbauversuche für die Schadstofffrachten.