Schlauchprüfungen

Schlauchprüfung

Prüfung von Industrieschläuchen mit Flanschanschlüssen bis zu einem Prüfdruck von 100 bar gemäß BetrSichV nach T002/BGI 572, durch befähigte Personen gemäß TRBS 1201.

Industrieschläuche sind flexible Leitungen zur Förderung fester, flüssiger und gasförmiger Stoffe z.B. Chemieschläuche, Dampfschläuche, Stickstoffschläuche, etc..

Gesetzlich erforderliche Wiederholungsprüfung im vorgegeben Prüfzyklus von z.B. 6 Monaten. Der Prüfzyklus wird vom Arbeitgeber anhand einer Gefährdungsbeurteilung festgelegt und dokumentiert.

 In Chemie produzierenden Anlagen erfolgt die Prüfung meist halbjährlich bis Jährlich, nach jedem Einsatz und nach jeder Reparatur.

Eindeutige Identifizierung der Arbeitsmittel erfolgt über die Vergabe einer UL Nummer (z.B. UL-07-15-3000).

Eindeutige Identifizierung des neuen Prüftermins erfolgt mit Hilfe eines Blechschildes, auf dem Monat und Jahr der neuen Prüfung eingestanzt sind.

Unser Lieferumfang beinhaltet:

  • Inaugenscheinnahme
  • Druckprüfung
  • Abnahme durch eine befähigte Person
  • Dokumentation der Prüfung
  • Erstellen und Aushändigen eines Prüfzeugnisses in Papierform und auf Datenträger